Öffnungszeiten

Dienstag:

08:30 – 11:30

Donnerstag:

08:30 – 11:30

Informationen

Anmeldung geschützter
Bereich Spielgruppe hier

Grundidee

Das Angebot Spielgruppe knüpft an die bereits etablierte Spielgruppe an und ergänzt diese durch eine gezielte Förderung des Spracherwerbs nach einem speziell entwickelten Sprachförderkonzept. Gefördert werden sowohl die kommunikative Kompetenz als auch das Sprachverständnis und die Erweiterung des Wortschatzes. Die Wahl der Förderinhalte richtet sich nach den entwicklungsbedingten Bedürfnissen und Möglichkeiten der Kinder. Neben den einzelnen Sprachfördersequenzen wird wie in den herkömmlichen Spielgruppen gespielt, mit verschiedensten Materialien gewerkt, gesungen, gemalt, geknetet, musiziert, und es werden Geschichten erzählt.

Alter der Kinder 3 Jahre bis zum Kindergarteneintritt
Gruppengrösse 8–10 Kinder
Charakteristika der Gruppe
Eine Altersdurchmischung (2½ Jahre bis Kindergarteneintritt) ist empfehlenswert. Die Durchmischung von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache und Kindern mit Deutsch als Erstsprache aus bildungsfernen Familien ist sehr zu empfehlen. Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Mädchen und Knaben ist anzustreben.

Häufigkeit und Dauer
Zweimal pro Woche 3 Std.
Verpflichtung zur regelmässigen Teilnahme während eines Jahres

Räumlichkeiten
Unsere Spielgruppen ist sehr gross. Sie verfügt über Tageslicht. WC und Lavabo sind in der Nähe vorhanden. Für die Spielgruppen ist es von Vorteil, dass wir zwei getrennte Räume zur Verfügung haben. So werden die an den Fördersequenzen beteiligten Kinder weniger abgelenkt. Zur Ausstattung gehören das für Spielgruppen übliche Spiel- und Bastelmaterial sowie spezielles Sprachfördermaterial (Kon-Lab-Koffer1 und weiteres ergänzendes Spielmaterial).

Betreuung und spezielle Sprachförderung
Die Spielgruppenleiterinnen werden durch Fachleute in das Sprachförderprogramm eingeführt und bei der Umsetzung im Spielgruppenalltag begleitet. Damit die Sprachförderung regelmässig erfolgen kann, wird die Leiterin zusätzlich von einer Assistentin unterstützt. Die Sprachförderung ist in einen ganzheitlichen Zusammenhang eingebettet und beschränkt sich nicht auf sprachliche Aspekte. Die Spielgruppenleiterin ist Sprachvorbild; sie unterstützt den Spracherwerb der Kinder emotional. Diese elementare Sprachförderung wird durch Lerneinheiten aus dem Kon-Lab-Sprachförderprogramm ergänzt. Das Programm bietet zum einen ein klares Raster bezüglich des aufbauenden Vorgehens in Form von Förderungsstufen. Die Sprachfördersequenzen erfolgen in Standardsprache und dauern 15 bis 20 Minuten.

Spielgruppenleiterin
Die Leitung der Förderungs-Spielgruppen erfolgt durch eine zertifizierte Spielgruppenleiterin mit deutscher Muttersprache oder sehr guten Deutschkenntnissen, die eine spezielle Weiterbildung für die Sprachförderung absolviert hat. Grosses Interesse und Engagement sowie Freude und Motivation sind weitere wichtige Voraussetzungen für diese Aufgabe.

Assistentin
Die Assistentin unterstützt die Spielgruppenleiterin bei Bedarf. Sie kann einen Teil der Kindergruppe selbständig anleiten, während die Spielgruppenleiterin die Sprachfördersequenzen durchführt. Auch die Assistentin muss über gute Deutschkenntnisse verfügen.

Versicherungen
Für den Abschluss der nötigen Versicherungen ist die Trägerschaft der Spielgruppe zuständig. Der Schweizerische Spielgruppen-Leiterinnen-Verband vermittelt die entsprechenden Kontakte. Die Eltern sind für die Haftpflicht-, Unfall- und Krankenversicherung ihres Kindes selbst verantwortlich. Für Schäden, die das Kind verursacht, haften die Eltern.